Hersteller: ASI - ZWO
Art.Nr.: ASI183MCPRO

EUR 1.155,00


inkl. 19 % MwSt (DE)  
Die angegebene MwSt. bezieht sich auf die in Deutschland geltende. Nach dem Login wird der MwSt.-Betrag an die geltende MwSt. des hinterlegten Lieferlandes angepasst. Daher kann der Endpreis entsprechend variieren.
zzgl. 6,95 € Versandkosten (DE)  
Bitte einloggen um die Versandkosten für Ihr Land zu ermitteln.
mehr Details zu den Versandkosten ...

  • Sofort versandfähig





Bewertung: 5.0 von 5
  • Details..
  • Technische Daten..
  • Lieferumfang..
  • Erfahrungsberichte..
  • FAQ..
ZWO ASI183MC Pro - gekühlte Farb-CMOS-Kamera für Astrofotografie
Die gekühlte ZWOptical ASI183MC hat den modernen SONY Exmor R BSI IMX183 Colorsensor verbaut. Mit etwa 20 Millionen Pixeln gehört diese Kamera zu den großen CMOS-Astrokameras. Die Auflösung der Kamera ist durch die Pixelgröße von nur 2,4 µm sensationell. Damit wird die ASI183 vor allem für scharfe und lichtstarke Teleskope und Kameraobjektive interessant.

Eines der herausstechenden Merkmale der ASI183 ist die sensationelle Lichtempfindlichkeit. Die QE von 84 % durch die BACK ILLUMINATION Technologie und das sehr geringe Verstärkerglühen machen die Kamera für alle astronomischen Anwendungen, aber vor allem für Deep-Sky-Astrofotografie sehr gut geeignet.

Die "Single-Shot"-Farbkamera bietet gegenüber Monochrom-Kameras mehr Komfort. Nicht jeder möchte für schöne farbige Nebelaufnahmen oder Planetenaufnahmen das aufwendige L-RGB-Verfahren durchziehen. Die Farbkameras bieten Ihnen die Möglichkeit, ohne Filterwechsel schöne Aufnahmen zu erhalten. Im Direkten Vergleich zur DSLR-Kamera überzeugt die ASI183MC durch eine ungleich höhere Lichtempfindlichkeit, ein glatteres Bild und mehr Tiefe. Sterne brennen nicht so schnell aus.

Weitere Vorteile und Produktmerkmale der ASI 183MC Pro Colorkamera:
USB 3.0 für einen schnellen Download - kann auch mit USB 2.0 betrieben werden
DDR3 Memory-Buffer für einen stabilen Datentransfer mit USB2.0 - minimiert Verstärkerglühen, welches durch den langsameren Datentransfer bei USB2.0 entsteht.
Leistungsstarke Peltierkühlung bis 45 °C unter Umgebung
Einer der lichtempfindlichsten CMOS-Sensoren von Sony mit 15,9 mm Diagonale - 20 Megapixel
Extrem hohe Auflösung durch 2,4-µm-Pixel - ideal für lichtstarke und scharfe Teleskope, wie Apos, Hyperstar, Celestron Faststar, lichtstarke Newton Teleskope ...
Lieferung mit AR-Klarglasfilter - voller Durchlass auch im Infraroten. Wenn das IR geblockt werden soll, wird ein IR-Sperrfilter benötigt.
Abstand T2-Anschlussgewinde (Innengewinde) zum Kamerasensor: 17,5 mm
Hohe Empfindlichkeit - QE über 84 % - ideale Astronomiekamera für lichtschwache Objekte
12-bit-ADC


Anwendungsbereiche der Kamera:
Deep-Sky-Aufnahmen (Nebel und Galaxien): Durch die hohe Empfindlichkeit werden Nebel und Galaxien bereits nach wenigen Sekunden abgebildet. Die Kamera kann auf bis zu 45 °C unter Umgebung gekühlt werden. Dadurch wird das ohnehin schon geringe Rauschen weiter reduziert. Durch Hochregeln des GAIN (Vergleichbar mit der ISO-Einstellung bei digitalen Spiegelreflexkameras) können Sie die Belichtungszeiten auf unter 30 Sekunden reduzieren. Effekte durch Luftunruhe oder Ungenauigkeiten der Nachführung werden so ausgeschaltet.
Sonnen-, Mond- und Planetenaufnahmen: Extrem kurze Belichtungszeiten durch hohe Empfindlichkeit frieren die Luftunruhe ein. Durch die hohe Auflösung des Sensors können auch bei kürzerer Teleskopbrennweite viele Details abgebildet werden. Auch Videoastronomie ist möglich.


Wichtig: externes Netzteil nötig!
Bitte beachten Sie, dass alle ZWO-Kameras mit Kühler an ein externes 11-15-V-Netzteil angeschlossen werden müssen, um zu funktionieren.

Auch wenn der Kühler nicht verwendet wird, muss die Stromversorgung vorhanden sein, damit die Kamera zuverlässig erkannt wird.

Optimaler Support vor und nach dem Kauf durch Teleskop-Service:
Wir arbeiten selbst mit den Kameras und können Ihnen optimale Beratung bieten. Welche Kamera passt zu Ihrem Teleskop, wie erreichen Sie die optimale Adaption? Teleskop-Service ist einer der größten ZWO-Händler. Durch unsere Kontakte bieten wir auch nach dem Kauf den bestmöglichen Service.

Praxistipp 1 von TS: Integration von 2"-Filtern, 360°-Rotation und Schnellkupplung
Oft wird die Kamera an Korrektoren benutzt, die kein Filtergewinde bieten. Zudem sollten die Filter immer so nah wie möglich an der Kamera eingesetzt werden. Wir bieten Ihnen hier eine Lösung an, die noch viel mehr kann.
2"-Filterhalter unmittelbar vor der Kamera
360°-Rotation für die richtige Wahl des Bildausschnittes
Schnellkupplung - Sie können die Kamera jederzeit vom Fernohr entfernen, ohne Schrauben und damit Verwickeln der Kabel


Die Adaption ist sehr einfach, die 21-mm-T2-Verlängerung wird ersetzt durch:
1x TSROTT2-T2 und 2x T2AbstimmA1


Ein Abstimmring kommt an die Kameraseite, ein Abstimmring kommt an die Teleskopseite des Rotators. Dann schrauben Sie den M42-M48-Adapter mit 16,5 mm Baulänge ran und Sie sind mit der Kamera im richtigen Abstand.

Praxistipp 2 von TS: Lagerung von Kameras und Zubehör
Gerade in unseren Breiten sind die Nächte oft sehr feucht. Diese Feuchtigkeit schlägt sich auf Ihrer Kamera, Okular oder Filter nieder, wenn diese ins warme Innere der Wohnung kommen. Gerade gekühlte Kameras sind davon betroffen. Schnell ist eine Foto-Session zu Ende, weil der Sensor vereist.

Eine gute Lagerung ist eine wichtige Vorbeugung gegen Tau und verlängert auch die Lebensdauer.

Nach Gebrauch geben Sie die Kamera gleich in den TS Protect Case und geben Sie etwas Silica-Gel dazu. Während der Lagerung saugt das Silica-Gel die Feuchtigkeit aus der Kamera. Gleichzeitig wird das Eindringen der feuchten Raumluft verhindert. Durch die trockene Lagerung können sich bei gekühlten Kameras sogar die kleinen Trockentabletten teilweise regenerieren. Ihre Kamera oder Ihr Zubehör ist immer in optimalem Zustand für Sie bereit. Das Silica-Gel und den Koffer finden Sie in unseren Produktempfehlungen.

Downloads, Treiber:
ZW Optical stellt Software und Treiber online zum freien Download zur Verfügung.

Software und Treiber für alle ZWO Kameras

Häufige Fragen rund um ZWO Kameras:
Der FAQ-Bereich wird laufend von ZWO aktualisiert, hier findet man Antworten auf viele Fragen.

FAQ rund um ZWO Kameras

ZWO Users Forum

Anleitungen für ZWO Produkte:
Die Seite wird laufend von ZWO aktualisiert, hier findet man Anleitungen für ZWO Produkte.

Link zu den Anleitungen

Anleitung in deutscher Sprache
Die ASI183-Kameras werden vom Hersteller ohne deutsche Anleitung geliefert, dafür stellt Ihnen nun Teleskop-Service ein entsprechendes PDF zur Verfügung:

asi183_de_ts.pdf

Wie reinige ich meine ZWO Kamera:
Der Hersteller stellt eine englischsprachige Anleitung zur Verfügung gestellt, welche sich mit der Reinigung einer ASI-Kamera und der Regenerierung der Trockenmitteltabletten befasst: Bitte hier klicken
Sensor:1″ CMOS IMX183CLK-J/CQJ-J
Auflösung:20,18 Megapixel, 5496*3672
Pixelgröße:2,4 µm
Sensorgröße:13,2 mm x 8,8 mm, 15,9 mm Diagonale
Belichtungszeit:32 µs bis 2000 s
Ausleserauschen:1,6 e- @30 dB gain
Full well:15 ke-
Quanteneffizienz maximal:ca. 84 %
Bildrate:19 fps bei maximaler Auflösung
Kühlung:Peltierkühlung bis 45 °C unter Umgebung
Softwareanforderung:USB3.0 und USB2.0
DDRIII Buffer:256 MB
Bitrate:12 bit Output (12-Bit-ADC)
Teleskopanschluss:T2, 2" und 1,25"
Abstand T2-Gewinde zum Sensor:17,5 mm (6,5 mm ohne Adapter)
Größe:78 mm Durchmesser und 86 mm Länge
Gewicht:410 Gramm
ASI Kamera gekühlt, mit 11 mm T2 Ring
Kameratasche
USB3.0 Kabel, 2 m
Kurzanleitung (englisch)
T2 Verlängerung (21 mm lang)
M48 auf T2 Adapter (16,5 mm lang)
Adapter von T2 auf 1,25" Steckhülse mit Filtergewinde
Abdeckkappe 1,25"
M42-M48 Adapter (ohne optischen Weg)
2x USB 2.0 Kabel, 0,5 m
Flacher Adapter T2 auf 1,25" Gewinde (ohne optischen Weg)
4x Abstandsring

Gekühlte ASI Kameras - Schnellanleitung
Quick Guide für den schnellen ersten Einsatz ihrer gekühlten ASI Kamera.

Link zur Anleitung in Englisch - PDF Datei

Sensorreinigung und Wechsel der Trockenpartronen
Hier finden Sie Tipps, wie Sie erkennen, wo sich die Verschmutzung befindet und wie Sie den Sensor reinigen können bzw. die Trockenpatronen wechseln können.

Link zur Anleitung auf Englisch - PDF Datei



Gekühlte CMOS Color Kameras im Testeinsatz - Deep-Sky-Fotografie mit neuer Technik
Dr. Kai-Oliver Detken hat drei ZWO Kameras ASI294MC, ASI071MC und ASI183MC unter die Lupe genommen und einen hervorragenden und genau recherchierten Testbericht verfasst. Alle drei Kameras kommen von Teleskop-Service.

Zu lesen ist der Bericht in der Vereinszeitschrift "Himmelspolizey" der Astronomischen Vereinigung in Lilienthal (AVL), aber auch online als PDF.

Frage:
Funktioniert meine Pro Kamera auch ohne extra Stromanschluss, wenn ich die Kühlung nicht einschalte??

Antwort von Teleskop-Service:
Nein, die aktuellen Pro Kameras benötigen immer eine extra Stromversorgung, auch ohne Kühlung.



Frage:
Kann die ASI183 für die Sonnenfotografie empfohlen werden??

Antwort von Teleskop-Service:
Bei einigen Anwendern ist es vorgekommen, daß beim Aufnehmen der Sonne im H-alpha-Licht ein regelmäßiges Hell-Dunkel-Muster die Bilder des IMX183-Sensors überlagert. In den meisten Fällen genügt es, die Bilder mit einem Flatframe zu kalibrieren.
Als Alternative zur ASI183 sind die ASI1600 und die ASI174 Monochromkameras zu empfehlen, weil bei diesen das Muster nicht auftritt.


Empfohlenes Zubehör




Adapter

TSFA2

TS-Optics Fokaladapter von 2 Zoll auf T2-Gewinde

TS-Optics Fokaladapter von 2 Zoll auf T2-Gewinde

  • Sofort versandfähig

EUR 29,90UVP EUR 34,90Sie sparen 14.3% (EUR 5,00)

%

TS10838

TS-Optics Adapter für Astro - Kameras an Canon EOS Objektive

TS-Optics Adapter für Astro - Kameras an Canon EOS Objektive

  • Sofort versandfähig

EUR 99,00UVP EUR 119,00Sie sparen 16.8% (EUR 20,00)

%

Allgemeines Zubehör

Fotografisches Zubehör

Justage & Reinigung

TSMF27

TS-Optics Optical Soft Microfaser Reinigungstuch

TS-Optics Optical Soft Microfaser Reinigungstuch

  • Sofort versandfähig

EUR 5,99UVP EUR 7,95Sie sparen 24.7% (EUR 1,96)

%

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch...

Montierungszubehör

Schutz und Transport
%

Stromversorgung

Bewertungen

Geschrieben von Klaus Weiskopf
am 2021-11-02

"Erfüllt alle Erwartungen"

Geschrieben von Claus Göttling
am 2021-06-21

"Gute Kamera mit kleinen Pixeln ? leichtes Verstärkerglühen -Fairer Preis für diese gute Kamera"

Geschrieben von Dr. Zimmermann
am 2021-03-23

"*** Artikel von guter Qualität zu fairem Preis, *** TOP!"

Geschrieben von Melanie Steinberger
am 2020-05-13

"Wie immer top "

Geschrieben von Tom Regnery
am 2020-04-24

"Diese Kamera ist die perfekte Ergänzung zur astromodifizierten, gekühlten DSLR. Sie hat eine ähnliche Auflösung, jedoch einen viel kleineren Sensor, weswegen sie bei weniger ausgedehnten Objekten Vorteile hat. Rauschen ist vorhanden, doch gering. 100 Aufnahmen zu je 30 s bei Gain zwischen 350 und 400, anschließend mit Fitswork gestackt, ergeben wunderschöne Galaxienfotos mit zahlreichen Strukturen in den Spiralarmen und Staubbändern. Zu bedenken ist: Durch die hohe Auflösung bei kleinem Sensor sind die Pixel viel kleiner als bei der DSLR. Koma, Nachführfehler und unsaubere Scharfstellung machen sich entsprechend stärker bemerkbar. Das ist jedoch kein Manko der Kamera. Sie kann nur das umsetzen, was die Optik liefert, an die sie angeschlossen ist."

Geschrieben von Raik Erdmann
am 2020-02-08

"Sehr gutes Produkt! Ich war skeptisch, hatte ich bis dato immer mit DSLMs bis zum Vollformat fotografiert. Sind 12bit und 2,4 mü ok? Ja, sind sie. Speziell für Galaxien ist die Auflösung mit moderaten Brennweiten enorm. Verarbeitungsqualität und der Lieferumfang an Zubehör inkl. Software sind Top! Die Bildverarbeitung hinterher ist vielleicht etwas aufwändiger (speziell beim Weißabgleich) unterscheidet sich aber nicht grundlegend zu den DSLMs und die Ergebnisse haben mich begeistert. Fazit:Sehr gute Kamera zum Einstieg in die DeepSky (Galaxien) Fotografie und sie macht Appetit auf mehr."

Geschrieben von Joerg Wrabetz
am 2019-09-26

"Sehr gute Abbildung, nahe an der ASI071MCPro. Mit den kleinen Pixeln die beste Alternative gegenüber einer optischen Brennweitenverlängerung."

Geschrieben von Sven Beckerwerth
am 2019-04-05

Ich kann die ASI 183MC wirklich empfehlen. Ich war erst skeptisch wegen des Sensorglühens, weil ich sowas vorher nicht kannte. Aber mit den Darks bekommt man das komplett raus gerechnet, sie zeigt sehr viele Details.
Im folgenden Link sieht man meine erste Aufnahme mit der ASI 183MC. https://www.astrobin.com/full/399324/0/