Hersteller: -TS Teleskope
Art.Nr.: JUPITER

EUR 159,95UVP EUR 199,00Sie sparen 19.6% (EUR 39,05)


inkl. 19 % MwSt (DE)  
Die angegebene MwSt. bezieht sich auf die in Deutschland geltende. Nach dem Login wird der MwSt.-Betrag an die geltende MwSt. des hinterlegten Lieferlandes angepasst. Daher kann der Endpreis entsprechend variieren.
zzgl. 6,95 € Versandkosten (DE)  
Bitte einloggen um die Versandkosten für Ihr Land zu ermitteln.
mehr Details zu den Versandkosten ...

  • Sofort versandfähig





Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen
  • Details..
  • Technische Daten..
  • Lieferumfang..
  • Erfahrungsberichte..
Das TS Jupiter aus der Starscope-Serie ist ein vielseitiges Einsteigerfernrohr mit sehr scharfer Optik.

Der klassische Refraktor nach Fraunhofer mit seinem voll vergüteten Objektiv bietet eine klare und kontrastreiche Abbildung. Damit gelingt Ihnen der Start in die Himmelsbeobachtung. Das Fernrohr ist schnell aufgebaut und die Bedienung ist sehr einfach. Eine klare Bedienungsanleitung ist selbstverständlich dabei. Das Fernrohr ist für alle Sternfreunde ab 7 Jahren geeignet und bietet von Anfang an Freude an der Astronomie.

Die Optik des TS Jupiter Einsteiger-Refraktors:
Dieser Refraktor sammelt bereits etwa 100x so viel Licht wie das bloße Auge. Damit erkennen Sie bereits hunderte Nebel, Sternhaufen und Galaxien jenseits unseres Sonnensystems. Die höhere Auflösung zeigt Ihnen auch spannende Details auf Objekten in unserem Sonnensystem, wie die Kraterlandschaft des Mondes oder die Ringe des Saturn. Lassen Sie sich vom Spiel der Monde des Jupiter verzaubern, wie einst Galileo Galilei.

Die parallaktische Montierung EQ3-1 des Jupiter:
Eine gute Optik braucht auch eine stabile Montierung. Wir bieten diesen Refraktor nicht auf kleinen EQ1 Montierungen an, sondern auf der stabilen EQ3-1 Montierung. Selbst bei hoher Vergrößerung bleibt das Bild stabil. Die Montierung ist sehr einfach aufzubauen und auch von jedem Einsteiger problemlos zu bedienen.

Die Montierung bietet schon eine sehr professionelle Ausstattung wie:
Die Möglichkeit der exakten Ausrichtung auf den Polarstern (Einnordung)
hochwertiges höhenverstellbares Aluminium-Feldstativ
gut abgestimmtes Gegengewicht für optimales Gleichgewicht
manuelle Feinverstellung über biegsame Wellen für ein exaktes Verfolgen von Himmelsobjekten
motorische Nachführung ist nachrüstbar (siehe "empfohlenes Zubehör")


Umfangreiches und hochwertiges Zubehör bereits in der Grundausstattung enthalten:




Das Sucherfernrohr: Der Sucher ermöglicht ein problemloses Auffinden der Objekte am Himmel und auch auf der Erde. Ein eingebautes Fadenkreuzokular hilft beim Zentrieren eines Objekts.

Weiteres Zubehör:
Ein Einsteiger möchte nicht erst umständlich Einzelteile zusammensuchen, bis seine Ausrüstung vernünftige Beobachtungen ermöglicht, daher ist hier ein praxisnahes Zubehörpaket enthalten:
ein Zenitprisma für angenehmen Einblick
ein gutes Plössl-Okular mit 25 mm Brennweite für viel Übersicht
ein gutes Plössl-Okular mit 6,5 mm Brennweite für maximale Vergrößerung
ein Mondfilter für angenehmere Beobachtungen
eine Umkehrlinse für Erdbeobachtungen mit korrekter Bildorientierung
eine 3x-Barlowlinse für mehr Brennweite ergibt eine stärkere Vergrößerung




Beobachtungen mit dem TS JUPITER:

Der Mond
Krater und Rillen sind bereits eindeutig sichtbar. Beobachten Sie, wie die Sonne über einem Mondkrater aufgeht - mehr und mehr Strukturen des Kraters werden sichtbar.

Die Planeten
Betrachten Sie die Phasengestalt der Venus - werfen Sie einen Blick auf die Wolken des Jupiter, entdecken Sie das Spiel der Galileischen Monde. Planet Jupiter war der Namensgeber für diesen Refraktor, weil dieser Planet bereits sehr viele Einzelheiten wie den Großen Roten Fleck - einen gigantischen Wirbelsturm größer als die Erde - zeigt.

Sterne, Galaxien und Nebel
Hunderte Himmelsobjekte sind bereits im Bereich dieses Teleskopes. Immerhin haben Sie etwa die 140fache Lichtsammelfähigkeit gegenüber dem bloßen Auge. Hunderte Nebel, Sternhaufen und Galaxien sind bereits in der Reichweite des JUPITER.

Richten Sie das Fernrohr zum Beispiel auf eine auffällige Wolke in der Milchstraße unter dem Sternbild Adler. Werfen Sie bei kleiner Vergrößerung einen Blick durch das Fernrohr und mit einem Schlag wird aus einer diffusen Wolke ein Sternenmeer und in der Mitte des Feldes werden Sie einen nebligen Fleck sehen. Nun geben Sie eine etwas stärkere Vergrößerung rein und beobachten Sie, wie dieser Fleck zu einem hübschen Sternhaufen wird, inmitten des Sternenmeeres der Milchstraße.

Sonne
Mit der optional angebotenen Filterfolie AstroSolar sind kontrastreiche Sonnenbeobachtungen möglich.

Warnung: Sehen Sie mit einem Teleskop niemals ohne richtigen Objektivfilter oder andere sichere Hilfsmittel in die Sonne - es droht sofortige Erblindung! Die 25 Euro für einen Bogen Filterfolie sollte Ihnen die Sicherheit Ihrer Augen wert sein. Die manchmal zu findenden Okularfilter sind unsicher, weil sie platzen können!

Unsere Erde
Auch unsere Erde bietet schöne Motive, der Vogel im Baum oder das Segelschiff am Horizont - dank der Umkehrlinse aufrecht und seitenrichtig.

Deutsche Anleitung:
Teleskop-Service hält eine Anleitung in deutscher Sprache bereit, Sie können die PDF-Datei hier herunterladen.

Teleskop-Service hat viele hilfreiche Informationen zu Refraktoren im Allgemeinen gesammelt und in deutscher Sprache als PDF zur Verfügung gestellt: refraktoren.pdf

Es gibt auch ein Video (englisch mit deutschen Untertiteln), welches die Verwendung derartiger Teleskope erklärt:


Objektivbauart:Achromatisches Dublett nach Fraunhofer
Öffnung:70 mm
Brennweite:900 mm
Auflösung:1,65 Bogenekunden
Grenzgröße:11 mag
Steckmaß:31,8 mm (1,25") - die gebräuchlichste Größe
Enthaltene Okularbrennweiten:25 mm für 36fach und 6,5 mm für 138fach; 72fach mit 25 mm und Barlowlinse
Sucher:6x30
Montierung:parallaktisch/äquatorial, motorisierbar
Stativ:130 cm hoch, Aluminium, verstellbar, mit Ablage
Erdbeobachtungen:mit Umkehrlinse gut möglich
Teleskoptubus
Montierung
Stativ mit Okularablage
Sucher 6x30
Zenitspiegel für bequemen Einblick
2 Plösslokulare (25 mm und 6,5 mm)
Barlowlinse 3x (verdreifacht Vergrößerung)
Umkehrlinse 1,5x (korrekte Bildorientierung)
Mondfilter (dämpft Helligkeit und erhöht Kontrast)
Bedienungsanleitung auf Deutsch

Was kann ich alles mit dem Einsteigerteleskop JUPITER sehen:
Ein Refraktor mit 70 mm Öffnung ist bereits ein sehr leistungsfähiges Teleskop. Er hat bereits etwa das Zwölffache der Öffnung unseres bloßen Auges. Ein Objektiv mit 70 mm Öffnung sammelt bereits 36 % mehr Licht als ein Refraktor mit 60 mm Öffnung.

Das bedeutet:
Es sind bereits Objekte mit diesem Refraktor sichtbar, die mit dem bloßen Auge nie sichtbar sind und Objekte mit Strukturen, wie Planeten, zeigen bereits Details, die auch mit Ferngläsern nicht aufzulösen sind.


Vergrößerung
Die maximale sinnvolle Vergrößerung eines Refraktors oder Linsenfernrohres mit 70 mm Öffnung ist etwa 180fach. Diese Vergrößerung zeigt bereits alle Details, die ein gutes Objektiv mit dieser Öffnung auflösen kann. Die höheren Vergrößerungen werden für Mond und Planeten verwendet.

Die minimale sinnvolle Vergrößerung liegt bei ca. 20fach. Mit einem guten Okular kann ein Refraktor mit 800 mm Brennweite ein Himmelsfeld von ca. 2,5° abbilden. Das ist etwa 5x der Vollmond nebeneinander. Große Gasnebel oder auch ausgedehnte Sternansammlungen werden sichtbar.

Die nachfolgenden Beispiele können nur unvollständig den Reiz und die Faszination einer Live-Beobachtung durch ein Fernrohr wiedergeben. Sie sollen Ihnen einen ersten Eindruck von der Leistungsfähigkeit dieses kompakten und doch leistungsfähigen Linsenfernrohres vermitteln.


Ein Refraktor mit 70 mm Öffnung ist zugleich ein ausgezeichnetes Spektiv für die Erdbeobachtung. Besonders gut geeignet für die Erdbeobachtung sind die Refraktoren auf den azimutalen Gabelmontierungen.

Beobachtungsbeispiele:
Vögel oder auch andere Tiere in Bäumen. Sie können ab ca. 5 Meter Distanz scharfstellen. Damit können Sie auch scheue Tiere ungestört beobachten, ohne sie aufzuscheuchen.

Weiter entfernte Objekte:
Egal ob Sie Segelschiffe am Horizont oder Bergsteiger in der Steilwand beobachten, der Refraktor mit 70 mm Öffnung wird Ihnen viele Details zeigen.


Die nebenstehende Aufnahme wurde mit einer digitalen Kamera durch einen Refraktor, wie er hier angeboten wird, gemacht.




Ein Grenzbereich zwischen Erdbeobachtung und astronomischer Beobachtung sind Auf- und Untergänge astronomischer Objekte - besonders reizvoll in der Dämmerung, wo sich noch die Umrisse der Vordergrundobjekte, in diesem Fall ein Baum, vor dem leicht aufgehellten Himmel abzeichnen.

Auch diese wunderschönen Impressionen kann man durch einen kleinen Refraktor nicht nur beobachten, sondern auch fotografieren.


Die Belichtungszeiten sind so kurz, daß sich die scheinbare Bewegung des Mondes oder der Sonne noch nicht als Unschärfe bemerkbar macht.




Der Mond ist in einem kleinen Fernrohr schon ein sehr dankbares Beobachtungsobjekt. Bereits auf der Aufnahme ist die Kraterlandschaft des Mondes und die Mare erkennbar. Die Mare sind die großen dunklen Flecken. Besonders wichtig für die Fotografie durch den Refraktor ist der Okularauszug. Er muß recht stabil sein und vor allem 1,25" Okulare oder Zubehör aufnehmen können, wie es dieses Teleskop auch macht. Bei einer Vergrößerung von ca. 100fach haben Sie den Mond formatfüllend im Okular. Die Krater sind noch deutlicher erkennbar wie auf der Aufnahme. Sie können die Apenninen oder auch die Alpen (bekannte Gebirgszüge auf dem Mond) sehr gut erkennen.


Besonders faszinierend ist die Region zwischen Licht und Schatten, der Terminator. Hier treten die Krater und die Berge besonders plastisch hervor, da die Erhöhungen markante Schatten werfen. Auch auf der Aufnahme erkennen Sie die Krater an der Licht-Schattengrenze besonders gut. Die beste Beobachtungszeit für den Mond ist übrigens Halbmond. Der Vollmond hingegen ist nicht besonders interessant, da fast keine Strukturen zu beobachten sind.




Achtung! Bitte beobachten Sie die Sonne nie ohne Schutzvorrichtung durch das Fernrohr - schwere Augenschäden können die Folge sein!

Trotzdem ist die Sonne ein sehr lohnendes Beobachtungsobjekt. Wir bieten fertige Sonnenfilter, die vor das Objektiv des Fernrohres kommen, an. Die nebenstehende Abbildung vermittelt einen Eindruck, wie die Sonne, mit einer Filterung, durch den Refraktor mit 70 mm Öffnung aussieht. Die dunklen Gebilde sind bereits die Sonnenflecken, "kühlere" Areale auf der heißen Sonnenoberfläche.


Bei besonders ruhiger Luft werden Sie bereits eine hellgraue Zone rund um die pechschwarzen Sonnenflecken wahrnehmen - die Penumbra. Beobachten Sie das An- und Abschwellen der Fleckenzahl gemäß dem Sonnenzyklus. Auch einen Venus oder Merkurtransit vor der Sonne kann man beobachten.




Mit einem guten Linsenfernrohr kann man schon einige interessante Details auf den Planeten unseres Sonnensystems betrachten.

Merkur
Der sonnennächste Planet wird wohl selten mehr als ein kleiner heller Punkt sein. Nur wenn die Luft besonders ruhig ist und der Planet in der richtigen Position ist, kann man eine winzig kleine Sichel erkennen.


Venus
Die Venus schaut, je nach Position Sonne-Erde-Venus, wie ein kleiner Mond aus. Sehr schön ist die große Sichel bereits bei mittlerer Vergrößerung zu erkennen.


Mars
Der Mars ist ein kleiner Fleck. Erste Details sind in Zeiten der Marsoposition zu erkennen. Die Vergrößerung sollte möglichst hoch sein.





Jupiter
Ein sehr schönes Beobachtungsobjekt. Die Aufnahme oben zeigt den Anblick des Jupiter im kleinen Refraktor. Sehr schön sind die dominaten Atmosphärenstreifen des Planeten zu sehen. Auch das Spiel der vier großen Jupitermonde können Sie verfolgen. Der Jupiter ist wie ein Sonnensystem im kleinen. Die Vergrößerung sollte möglichst hoch sein.

Saturn
Der bekannte Saturnring und auch der helle Mond Titan sind bereits im kleinen Refraktor sichtbar. Der Ringplanet bietet einen faszinierenden Anblick im Fernrohr. Die Vergrößerung sollte möglichst hoch sein.

Die restlichen Planeten sind zu erahnen. Für Details benötigen Sie aber deutlich größere Teleskope.




Auch jenseits des Sonnensystems warten viele interessante Objekte auf Sie. 70 mm Öffnung haben bereits ein gutes Lichtsammelvermögen.

Spätestens hier macht sich der gute 1,25" Okularauszug bezahlt, er ermöglicht die Verwendung von Okularen mit 1,25" Einsteckdurchmesser, die ein großes Himmelsareal abbilden können. Viele interessante Objekte sind sehr groß, aber relativ lichtschwach. Man sollte daher eine schwache Vergrößerung verwenden.


Das nebenstehende Bild zeigt den offenen Sternhaufen M11, wie er durch den Refraktor mit 70 mm Öffnung aussieht. Viele offene Sternhaufen sind bereits in Einzelsterne zerlegt. Werfen Sie einen Blick auf den bekannten Doppelsternhaufen h+x im Perseus und Sie sehen hunderte Einzelsterne im Gesichtsfeld des Okulares.



Auch helle Nebel sind bereits im Bereich des Refraktors. Der große Orionnebel oder auch der Andromedanebel sind diffuse Flecken. Wenn man aber weiß, welche Distanzen man gerade überblickt, kommt man sehr schnell ins Staunen. Das Licht des M31 braucht über zwei Millionen Jahre, um dann durch das Objektiv dieses Refraktors gebündelt zu werden.


Besonders schöne Objekte sind Doppelsterne, wie Alkor - Mizar im großen Wagen. Viele Doppelsterne können bereits mit diesem 70 mm Refraktor getrennt werden.


Insgesamt warten hunderte interessanter Beobachtungsobjekte auf Sie. Die Lichteindrücke sind sehr zart - kaum sichtbar. Aber mit ein wenig Fantasie kann man mit dem Refraktor mit 70 mm Öffnung schon einen Eindruck von der Weite und der Vielfalt des Universums erahnen.


Empfohlenes Zubehör




Allgemeines Zubehör
%

Barlow / Reducer

TSBF1

TS-Optics 2x-Barlowlinse achromatisch 1,25" mit T2 Fotoanschluss

TS-Optics 2x-Barlowlinse achromatisch 1,25" mit T2 Fotoanschluss

  • Sofort versandfähig

EUR 32,90UVP EUR 36,00Sie sparen 8.6% (EUR 3,10)

%

Bücher

Fotografisches Zubehör

Digiklemme1

Digiklemme 1 - universelle Befestigung der Digitalkamera

Digiklemme 1 - universelle Befestigung der Digitalkamera

  • Sofort versandfähig

EUR 19,39UVP EUR 29,90Sie sparen 35.2% (EUR 10,51)

%

TSSSI

TS-Optics Astro CCD Kamera - Mond & Planeten - 1,25" Anschluss

TS-Optics Astro CCD Kamera - Mond & Planeten - 1,25" Anschluss

  • Sofort versandfähig

EUR 49,98UVP EUR 89,00Sie sparen 43.8% (EUR 39,02)

%

Justage & Reinigung

TSMF27

TS-Optics Optical Soft Microfaser Reinigungstuch

TS-Optics Optical Soft Microfaser Reinigungstuch

  • Sofort versandfähig

EUR 5,99UVP EUR 7,95Sie sparen 24.7% (EUR 1,96)

%

Montierungszubehör

MDEQ

TS-Optics Schrittmotor mit Steuerung für Montierung EQ3-1

TS-Optics Schrittmotor mit Steuerung für Montierung EQ3-1

  • Sofort versandfähig

EUR 99,00UVP EUR 129,00Sie sparen 23.3% (EUR 30,00)

%

Okulare

TSZ7

TS-Optics 1.25" Zoom Okular 7-21 mm mit Fotogewinde

TS-Optics 1.25" Zoom Okular 7-21 mm mit Fotogewinde

  • Sofort versandfähig

EUR 59,90UVP EUR 69,00Sie sparen 13.2% (EUR 9,10)

%

Okularseitiges Zubehör

Schutz und Transport
%
%

Sucher & Zubehör

Bewertungen