Sternwarten


versandfertig
versandfertig

95 astronomische Observatorien aus aller Welt - deutsch


Statt 23,27 EUR
Nur 11,64 EUR
exkl. MwSt.
zzgl. 4,95 €  Versand


Beschreibung:
Sternwarten ... 95 astronomische Observatorien in aller Welt
-- von Stefan Binnewies, Wolfgang Steinicke, Jens Moser
-- 280 Seiten - gebunden - viele Abbildungen
-- Sprache - deutsch

Die Autoren haben sich 95 Sternwarten auf 5 Kontinenten vorgenommen und bewegen sich bei der Betrachtung geographisch in einem großen Bogen über die ganze Erde. Die Reise geht von Deutschland und Europa über Asien, Australien, Afrika, Nordamerika bis nach Südamerika.
Ausführliche Beschreibung:

Sternwarten
95 astronomische Observatorien in aller Welt
Stefan Binnewies, Wolfgang Steinicke, Jens Moser

Sternwarten haben die Menschen schon immer fasziniert und sind seit Jahrhunderten ganz besondere Orte, sowohl wissenschaftlich, architektonisch als auch historisch. Dieser Bildband versucht, den "Geist der Sternwarten" in Bildern und Texten einzufangen. Und gerade diese Kombination macht die Stärke des Buches aus. Keines der Bilder wird nur aufgrund des ästhetischen Eindrucks aufgenommen, alle enthalten auch Sachinformationen zu den Sternwarten oder ihren Teleskopen. Der Text lässt Sie als Leser nicht mit Ihrer Vorstellungskraft alleine, sondern wird durch die Bilder besser verständlich.

Die Autoren haben sich 95 Sternwarten auf 5 Kontinenten vorgenommen und bewegen sich bei der Betrachtung geographisch in einem großen Bogen über die ganze Erde. Die Reise geht von Deutschland und Europa über Asien, Australien, Afrika, Nordamerika bis nach Südamerika. Diese geographische Reise ist gleichzeitig auch - grob gesprochen - eine Reise durch die Geschichte der Sternwarten. In Europa finden sich die ältesten unter den beschriebenen Sternwarten, wie die Universitätssternwarte Straßburg aus dem späten 19. Jahrhundert. In Südamerika stehen dagegen die Sternwarten, die für die moderne Astrophysik kennzeichnend sind, wie die im chilenischen Cerro Paranal mit dem bekannten europäischen VLT (Very Large Telescope). Alle Typen von Sternwarten stellen die Autoren auf ihrer Reise vor. Optische Sternwarten bilden natürlich das Schwergewicht, aber Radioobservatorien finden genauso ihren Platz wie Teilchendetektoren. Nicht nur die klassische Sternwarte zur flexiblen Beobachtung des Nachthimmels wird vorgestellt, sondern Sie finden hier auch Sonnenobservatorien und diverse Transitinstrumente für Spezialanwendungen.

Die Texte des Buchs liefern jeweils Abrisse der Entstehung der Sternwarten, ihrer weiteren Entwicklung, der an ihnen verwendeten Technik und der damit geleisteten wissenschaftlichen Arbeit. Auf diese Weise gelingt ein faszinierender Einblick in die erstaunliche Vielfalt der astronomischen Forschungseinrichtungen und ihrer Entwicklung. Unterschiede und Gemeinsamkeiten werden sehr gut sichtbar, ebenso die Tendenzen zu Observatorien auf Bergen und an ungestörten Orten sowie zu Beobachtungen jenseits des sichtbaren Lichtes.

Für den Inhalt der Texte ist im wesentlichen Wolfgang Steinicke verantwortlich, der nicht nur eigene Recherche, sondern auch Gespräche mit an den Sternwarten arbeitenden Astronomen verwendet hat. Die Auswahl der Fotos haben Sie Stefan Binnewies und Jens Moser zu verdanken, die eine Vielzahl eigener Fotos mit Fotos vieler anderer Autoren zu einer gelungenen Bilderschau über die Observatorien dieser Welt verknüpften.

nach oben ...

E-Mail: info@teleskop-service.de • Telefon: +49 (0)89-9922875-0
Parse Time: 0,425s
Dieser Shop verwendet Cookies, die für dessen korrekte Funktion nötig sind und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung unseres Shops erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKMehr Infos ......
Bitte beachten, daß nur lateinische Zeichen, Zahlen und die gängigen Sonderzeichen eingegeben werden können.