BA2458425


versandfertig
versandfertig
Baader H-Beta Filter - 8,5nm - 1,25"



96,64 EUR
exkl. MwSt.
zzgl. 4,54 €  Versand


Beschreibung:

Baader H-Beta Filter - 8,5nm - 1,25"

Für die Beobachtung und Fotografie schwacher Nebel mit höchstem Kontrast

Baader H-Beta Filter 1,25zoll

Der Baader H-Beta Filter hat ein sehr schmales Durchlassfenster (8,5 nm) im H-Beta Bereich (486,1 nm) Gerade für Wasserstoffgebiete wie den California Nebel oder vor allem den Pferdekopf Nebel ist der H-Beta bestens geeignet.

Auch fotografische Experimente - zum Beispiel im CCD Bereich - sind interessant.

Bei 250mm Öffnung sehen Sie den Pferdekopf-Nebel eindeutig als Pferdekopf - natürlich nur unter sehr guten Bedingungen. Gerade als Ergänzung zum UHC und O-III ist H-Beta zu empfehlen. Lesen Sie hierzu unter "Erfahrungsberichte" einen Kurzbericht von H. Wienstein.

Filterkurve:

Baader H-Beta Filter 8,5 nm, Filterkurve

Selbst unter sehr problematischen Lichtbedingungen gelingen mit diesen Filtern eindrucksvolle Deep-Sky-Aufnahmen. Ein Aufnahmebeispiel finden Sie unter "Erfahrungsberichte".

Technische Daten:
  • planoptisch polierte Oberflächen
  • Filtersubstrat 2 mm dick
  • hartvergütet
  • 8,5-nm-Durchlassfenster im H-beta-Bereich bei 486,1 nm
  • 1,25"-Filtergewinde
  • Aluminiumfassung
  • Profilierter Rand

Lieferumfang:

1 Filter in Kunststoffdöschen

nach oben ...
Erfahrungsberichte
Und hier ein Kundenzitat zu unserem H-Beta Filter:

H-Beta -CCD-Narrowbandfilter auch visuell hervorragend einsetzbar ! (eine hochwertige Alternative zu den alten LUMICON-H-Beta-Filtern)

... gestern ergab sich wieder eine gute Beobachtungsnacht und ich habe einige Stunden getestet. Dabei habe ich schließlich auch den H-Beta-Filter mit Tesafilm von unten gegen die 2" Okularklemmung geklebt. Der California-Nebel war dann das Beobachtungsziel, mit 6,5mm AP (26mm Nagler), sehr zenitnah. Die visuelle Filterwirkung war prima. Der Californianebel zeigte sich deutlich abgegrenzt und mit schönen inneren Strukturen. Auch die "Aufteilung" in zwei Streifen war gut zu erkennen, sowie das sanfte Auslaufen zu den Enden hin. Vergleichen konnte ich mit meinem H-Beta Filter eines Mitbewerbers, der den Nebel zwar auch zeigte, aber nicht so deutlich und mit viel weniger inneren Strukturen. Ich war sehr zufrieden mit der Abbildung. Die Filtermontage war natürlich abenteuerlich, und das Tesafilm hielt auch genau so lange, bis ich die Okularklemmung wieder abgeschraubt und sicher über der ausgebreiteten Sternkarte hielt - da baumelte er dann nur noch an einem der 2 Tesastreifen... Puuuh! Jetzt habe ich auch guten Grund, die Reinigungsfestigkeit auszuprobieren... Aber auf jeden Fall gefiel mir die Filterwirkung gut. Leider kenne ich ja den Lumikon nicht, aber gegenüber meinem Vergleichsfilter war die Wirkung des BAADER H-Beta klar besser.

Sven Wienstein


Fotografische Anwendung von Baader - Schmalband Filtern:

Bildautor: Johannes Schedler, © 2008 by Panther Observatory.

NGC7000+Pelican Mosaic with Baader NarrowbandCCD-filters. Note tight stars and absence of halos.


nach oben ...

E-Mail: info@teleskop-service.de • Telefon: +49 (0)89-9922875-0
Parse Time: 0,136s