CGEM-DX
(1 Bewertung)


versandfertig
versandfertig

Celestron CGEM DX - GoTo Montierung mit Stativ - mehr Stabilität


Statt 2.180,67 EUR
Nur 1.679,83 EUR
exkl. MwSt.
zzgl. 30,00 €  Versand


Beschreibung:

Celestron Goto Montierung CGEM DX

... mehr Stabilität durch besseres Stativ und leistungsstärkere Motoren

Celestron CGEM-DX Mount with 1100 HD Cassegrain Abbildung zeigt die CGEM DX mit dem EHD 1100 (nicht im Lieferumfang)

Die neue, nochmals verbesserte DX-Version der CGEM bietet noch mehr Traglast und Stabilität. Mit 22 kg Nutzlast trägt sie sogar ein Celestron 14 SC- oder HD-Teleskop.

Möglich wird das durch stärkere Motoren, die massivere Gegengewichtsstange und das stabilere Stativ der CGE-Pro-Montierungen. Gerade bei der Astrofotografie oder für den Einsatz langer Refraktoren kommt es auf maximale Stabilität an. Die CGEM DX bietet die nötigen Reserven und ist zugleich genauso transportabel wie die Standardversion und bietet die selbe Softwareausstattung. Eine Montierung kann gar nicht zu stabil sein! Die optimierte Motorelektronik positioniert noch genauer, sodass das Ziel auch bei hohen Brennweiten zentriert ist, nachdem Sie an einem hellen Stern fokussiert haben.

  • Von der massigen Verbindung von Stativ zum Montierungs-Polblock zu großdimensionierten Azimut- und Polhöhenschrauben über selektierte Schneckengetriebe bis zur 3" Tubus-Prismenklemmung wurde mechanisch alles überdacht und verbessert.
  • Hochwertige Servomotoren mit Planetengetrieben liefern die antriebstechnische Grundlage für fotografische Nachführgenauigkeit.
  • Innenliegende Motorverkabelung und gekapselte, kältefeste Antriebselektronik helfen Kabelwirrwarr und Kurzschlüsse im Feldbetrieb zu vermeiden. Die Celestron-Antriebssoftware mit patentiertem All-Star Alignmentverfahren erlaubt genaues Einnorden der Montierung in wenigen Minuten, auch ohne Sicht auf den Polarstern. Ein 16-Kanal-GPS-Empfänger ist optional erhältlich.
  • Mehrere Pointierungs- und periodische Schneckenkorrekturverfahren stehen zur Auswahl. Präzises Nachführen wird mechanisch und softwaretechnisch bis 30° über dem Meridian heraus unterstützt. Das gefürchtete Umschlagen anderer Montierungen von Ost- in die Westlage entfällt.
  • Im Preis enthalten ist die ASCOM-kompatible NexRemote Pointierungssoftware auf CD, mit der alle Funktionen vom Haus oder Auto aus per Laptop gesteuert werden können. Anschlüsse für SBIG- oder LVI-SmartGuider ermöglichen jedoch auch ohne PC oder Laptop subbogensekundengenaue CCD-Nachführkorrektur für DSLR-Fotografie.
Die Steuerung:
  • Positioniergeschwindigkeiten: 5°/sek, 2°/sek, 1°/sek, 64x, 16x, 8x, 4x, 1x, .5x
  • Nachführgeschwindigkeiten: Sideral, Solar und Lunar
  • Ausrichtung für Nord- und Südsternhimmel
  • Alignmentroutinen: Auto Align, 2-Star Align, Quick Align, 1-Star Align, letztes Alignment, (Hibernate = Parkposition), Solarsystem Align
  • Datenbank mit 40.000 Objekten und 400 selbst programmierbaren Objekten, erweiterte Information zu weiteren 200 Objekten.
  • Flash upgradebare Steuerungssoftware und Motorsteuerung zum Herrunterladen von Produktupdates über das Internet
  • Updates und Computeranschluss über normales Mini-USB-auf-USB-Kabel
  • Meridian-Tracking - Fotografie bis zu 30° über dem Meridian ohne Unterbrechungen
  • Neues "All-Star-Alignment" zum präzisen Einnorden ohne Polarstern und Polsucher
  • Neue Software mit folgenden Erweiterungen: Kalibrierung der Montierung, Eingrenzung der Datenbank durch Filter, letztes Align (Hibernate), fünf Alignmentroutinen und selbst programmierbare Nachführgeschwindigkeiten
  • Spezielle Datenbank mit allen beliebtesten Deep-Sky-Objekten, katalogisiert nach Name und Katalognummer; die bekanntesten Doppel-, Dreifach- und Vierfachsterne sowie Variable Sterne und Objekte des Sonnensystems
  • Permanent programmierbare Periodic Error Correction (PEC) - Korrektur des periodischen Schneckenfehlers
  • Doppelzeilige, 16-Zeichen LCD Handsteuerung mit hinterleuchteten LED-Tasten
  • Beinhaltet NexRemote Teleskop-Kontrollsoftware, für eine fortgeschrittenere Steuerung der Montierung per PC
  • ASCOM- und LX200-kompatibel
  • Der Handkontroller bietet bereits die Umschaltung in die jeweiligen Landessprachen, wie z.B. Deutsch oder Französisch. Voreingestellt ist Englisch. Beim ersten Start wird nach der Sprache gefragt, die Sie dann auswählen können.
Die Montierung:
  • CGEM™ - computergesteuerte parallaktische Montierung
  • Ultra stabiles 2"-Stahlstativ mit Zubehörablage
  • Große 3"-Klemmvorrichtung zur Teleskopaufnahme
  • Nachführmotoren - DC-Servomotor mit integrierten optischen Encodern bieten einen gleichmäßigen und ruhigen Einsatz sowie eine lange Haltbarkeit
  • Interne Verkabelung für problemlosen Aufbau und Transport
  • Optionaler GPS-Empfänger nachrüstbar
  • Spannungsversorgung: 12 V / 1,5 A
  • Stahl-Schnecke und Messing-Schneckenrad, 90 mm Schneckenrad-Durchmesser
  • Präzise gefertigte Polachse mit 40 mm Durchmesser, unterstützt durch Kegelrollenlager und Kugellager
  • Anzuggewinde an das Stativ: 1/2" x 13TPI
Anschlüsse:
  • ST-4 / LVI-kompatibler Autoguider-Port für externe Nachführkameras
  • Autoguider- und Aux-Port auf der Elektronikabdeckung der Montierung
  • RS-232-Port an der Handsteuerung zur Steuerung des Geräts mit einem PC
  • 12-V-Sicherheits-Stromanschluss garantiert einen sicheren Halt des Steckers

nach oben ...
Wir empfehlen Ihnen folgendes Zubehör:

Schutz und Transport:
608,40 EUR*


*  zzgl. Versand


JMI Koffer mit Rollen - Celestron Montierung CGEM & CGEM DX

 
  
Stromversorgung:
41,93 EUR*


*  zzgl. Versand


TS-Optics Netzgerät 230 V auf 12 V / 3 A (5 A) mit Zigarettenanzünderbuchse

 
26,47 EUR*


*  zzgl. Versand


Leistungsstarkes Netzteil 12V - 3,0A - passend für 100-240V

 
 
Montierungszubehör:
Statt 217,65 EUR
Nur 209,24 EUR*


*  zzgl. Versand


Celestron GPS Modul für alle GoTo Montierungen & Teleskope

 
Statt 41,18 EUR
Nur 39,41 EUR*


*  zzgl. Versand


Skywatcher HM6 Polsucher für EQ5, Celestron CGEM, Advanced VX uvm.

 
Statt 133,61 EUR
Nur 125,21 EUR*


*  zzgl. Versand


Gegengewicht 10kg für EQ8, CGE-Pro, CGEM-DX und Losmandy Montierungen

 
Statt 24,37 EUR
Nur 22,61 EUR*


*  zzgl. Versand


Skywatcher Polsucherbeleuchtung für EQ3, EQ5, Star Adventurer...

 
83,19 EUR*


*  zzgl. Versand


Baader Gegengewicht 9,5 kg - Durchmesser Innenbohrung 32 mm

 
176,47 EUR*


*  zzgl. Versand


TS-Optics Doppelbefestigung Losmandy Level - XXL für große Teleskope

 
167,23 EUR*


*  zzgl. Versand


TS-Optics Doppelbefestigung Losmandy und Vixen Level - XXL

 
  
nach obenErfahrungsberichte

 

Der Einsatz der CGEM in bewohntem Gebiet:

In der Nacht klingt vieles lauter, weil die gewohnte Geräuschkulisse fehlt. Das gilt natürlich auch für die Servomotoren der GoTo-Montierung. Die automatische Objektpositionierung erfolgt mit maximaler Geschwindigkeit. Bei empfindlicher Nachbarschaft kann das etwas stören.

Lösungsansatz:

Verstellen Sie die manuelle Schwenkgeschwindigkeit an der Steuerbox auf 8. Drücken Sie die Taste "Rate" und gleich darauf die Taste mit der "8". Die Montierung bewegt sich dann mit 2° pro Sekunde, wenn Sie auf die N/S/O/W-Tasten drücken. Das Betriebsgeräusch ist nun deutlich leiser und stört wirklich keinen mehr.

Fahren Sie nun mit den N/S/O/W-Tasten der Steuerbox in die Nähe des Zielobjektes. Der Vorteil - Sie haben die Bewegung des Fernrohres immer unter Kontrolle, nichts kann sich verhaken oder irgendwo anstoßen.

Erst wenn sie in der Nähe des Objektes sind, erfolgt die automatische Positionierung. Die Motoren gehen nur für den Bruchteil von einer Sekunde auf maximale Leistung - es erfolgt keine störende Geräuschbelästigung.

Einnorden der CGEM ohne Polsucher - ohne Blick auf den Polarstern:

Nicht immer steht Polaris zur Verfügung (Einsatz am Balkon). Celestron bietet mit der innovativen Einnordung eine echte und für Astrofotografie geeignete Alternative an.

Hier die Kurzanleitung:


--- Stativ wird grob nach Norden aufgestellt, dann kommt die Montierung auf das Stativ und alles wird genau ins Wasser gebracht.


--- Dann weiter mit dem Alignment mit 2 der vorgeschlagenen Sterne (Achtung diese beiden Sterne sollten entweder in der Ost- oder in der Westhemisphäre sein). Nehmen Sie dann noch 2 Kalibrationssterne dazu. . Dann drücken Sie UNDO und gehen anschließend ins PolarAlignment Menü.


--- Dort ist nun dieser letzte Stern als Eichstern gelistet. Sie müssen nun diesen Stern mit den Motoren ins Fadenkreuz einstellen. Bestätigen sie dies und dann verfährt die Montierung automatisch nochmal. Nun müssen sie den Stern manuell wieder ins Fadenkreuzzentrum bringen. (Dazu müssen Sie die Achsenklemmungen öffnen - also NICHT motorisch).

--- Wenn das erfolgt ist, schalten Sie die Montierung aus und stellen sie in die HOME Position. Aus dieser heraus erfolgt dann das Alignment mit mindestens 4 weiteren Kalibrationssternen.

Nachbemerkung:

Es genügt, diesen ganzen Prozess nur mit einem 8x50 Sucher zu machen. Das reicht dann mit ca. 500mm Brennweite und CCD für richtig richtig lange Belichtungszeiten, z.B. mit dem Mgen als Autoguider.

Wir halten dieses Verfahren für mindestens ebenso genau, wie der Polsucher es ermöglicht. Mit diesem Verfahren haben wir Belichtungszeiten bis zu 60 min pro Frame ohne Bildfeldrotation machen können.

Viel Erfolg

Ihr TS Team

 

 



nach oben ...

Kundenrezensionen:

Autor: Wolfgang Greulich, 28.02.2016
Bewertung: TEXT_OF_5_STARS

"Sehr gute Montierung mit großer Stabilität. Leise Motoren."
 
 
 

 

E-Mail: info@teleskop-service.de • Telefon: +49 (0)89-9922875-0
Parse Time: 0,366s
Dieser Shop verwendet Cookies, die für dessen korrekte Funktion nötig sind und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung unseres Shops erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKMehr Infos ......
Bitte beachten, daß nur lateinische Zeichen, Zahlen und die gängigen Sonderzeichen eingegeben werden können.