Hersteller: ASI - ZWO
Art.Nr.: ASI224MC

EUR 289,00


inkl. 19 % MwSt (DE)  
Die angegebene MwSt. bezieht sich auf die in Deutschland geltende. Nach dem Login wird der MwSt.-Betrag an die geltende MwSt. des hinterlegten Lieferlandes angepasst. Daher kann der Endpreis entsprechend variieren.
zzgl. 6,95 € Versandkosten (DE)  
Bitte einloggen um die Versandkosten für Ihr Land zu ermitteln.
mehr Details zu den Versandkosten ...

  • Sofort versandfähig





Bewertung: 5.0 von 5
  • Details..
  • Technische Daten..
  • Lieferumfang..
  • Erfahrungsberichte..
  • FAQ..
Eine sehr gute Wahl für qualitäts- und preisbewußte Planetenfotografen
Die ZWO ASI224MC besitzt einen 1/3"-1,2-Megapixel-IMX224-Sensor, der mit der SONY Exmor- und NIR-Technologie ausgestattet ist.

Der vergleichsweise kleine Sensor, extrem geringes Ausleserauschen (1,5 e), hohe Empfindlichkeit auch im NIR-Bereich und eine sehr hohe erreichbare Bildrate von 150 fps (10 Bit Auflösung) lassen diese Kamera zu einer guten Wahl für den qualitätsbewußten Planetenfotografen werden.

Die Kamera wird hauptsächlich für die Planetenfotografie eingesetzt werden, wegen ihrer Belichtungszeit von bis zu 1000 Sekunden sowie der Anti-Ampglow-Schaltung kann man sie in einem gewissen Ausmaß aber auch für Deep-Sky-Aufnahmen verwenden.

Diese Farbkamera ermöglicht die Fotografie mit nur einen Aufnahme, Sie brauchen sich daher nicht um Filter oder Filterräder zu kümmern. Sollten Sie also wenig Zeit haben und bereit sein, einen kleinen Kompromiß einzugehen, ist dies vielleicht die beste Planeten-Farbkamera, die man in diesem Preisbereich kaufen kann (und sie könnte vermutlich eine Reihe viel teurer Kameras ebenfalls schlagen ...)

Infrarotfotografie & Methanband:
Diese Kamera wird mit Klarglas-Schutzfilter geliefert, der auch Infrarot durchlässt. Die erweiterte Infrarotempfindlichkeit ermöglicht den Einsatz in der Infrarot-Fotografie mit dem optionalen ZWO IR-Pass-Filter. Auch Aufnahmen im Methanbereich mit dem optionalen ZWO ASICH4Filter sind möglich.

Hinweis: Wenn Sie die Vorteile der Planetenfotografie im IR-Bereich nutzen möchten, benötigen Sie natürlich einen IR-Pass-Filter, der das sichtbare Licht abblockt, aber nahes Infrarot durchlässt.

Merkmale der ZWO ASI224MC Kamera
Empfohlen für Planeten und einige Deep-Sky-Objekte
Auflösung: 1304x976 mit bis zu 64 fps (mit 12-bit-ADC) oder 150 fps (mit 10-bit-ADC)
Langzeitbelichtungen bis zu 1000 s!
Autoguideranschluss
Sehr geringes Ausleserauschen (1,5 e)
Hohe Empfindlichkeit, besonders im IR-Bereich
Platine mit "amp-glow reduction technology" gegen Verstärkerglühen bereits installiert
Aluminiumgehäuse mit 2"-Anschluß
Innengewinde M42x0,75 (T2-Gewinde)
Adapter von T2 auf 1,25" mitgeliefert
Lieferung mit AR-Klarglasfilter - voller Durchlass auch im Infraroten. Wenn das IR geblockt werden soll, wird ein IR-Sperrfilter benötigt.


Systemanforderungen
USB 3.0 sollte vorhanden sein und vom Betriebssystem unterstützt werden. Unterstützung ist vorhanden ab
Windows 8
Mac OS X 10.8
Linux Kernel 2.6.31


Der Kamerahersteller gibt folgende Hinweise:

"most important is USB3.0 host controller
we recommend "Intel® USB 3.0 eXtensible Host Controller"
from customer´s feedback, all intel host controller works and can provide the maximum data transfer

and here is more detail test result:

tested platform and USB Host controller:
Lenovo IdeaPad Z580: intel USB 3.0 eXtensible Host Controller
MacBook air 2014: intel USB 3.0 eXtensible Host Controller
Dell Inspiron 17-7737 i7: intel USB 3.0 eXtensible Host Controller
HP Pavilion dv7 Notebook PC: intel USB 3.0 eXtensible Host Controller
MacBook Pro 2013: intel USB 3.0 eXtensible Host Controller
PC: Renesas Electronics USB3.0 Host Controller
PC: AMD USB3.0 Host Controller

PCIE-USB3.0 Card: NEC/Renesas ?PD720200A ?PD720201 & ?PD720202
PCIE-USB3.0 Card: VIA Labs VL800

already know incompatible USB host:
PCIE-USB3.0 Card: NEC/Renesas ?PD720200 under windows 8
PCIE-USB3.0 Card: Trendnet TU3-H2PIE card
PC: Etron usb3.0 host controller"

Downloads, Treiber:
ZWO stellt Software und Treiber online zum freien Download zur Verfügung.

Software und Treiber für alle ZWO-Kameras

Häufige Fragen rund um ZWO-Kameras:
Der FAQ-Bereich wird laufend von ZWO aktualisiert, hier findet man Antworten auf viele Fragen.

FAQ rund um ZWO-Kameras

ZWO Users Forum

Anleitungen für ZWO-Produkte:
Die Seite wird laufend von ZWO aktualisiert, hier findet man Anleitungen für ZWO-Produkte.

Link zu den Anleitungen

Anleitung in deutscher Sprache
Die ASI224-Kameras werden vom Hersteller ohne deutsche Anleitung geliefert, dafür stellt Ihnen nun Teleskop-Service ein entsprechendes PDF zur Verfügung: asi224mc_de_ts.pdf

Wie reinige ich meine ZWO Kamera:
Der Hersteller stellt eine englischsprachige Anleitung zur Verfügung gestellt, welche sich mit der Reinigung einer ASI-Kamera und der Regenerierung der Trockenmitteltabletten befasst: Bitte hier klicken

Mit dieser Kamera erzielte astrofotografische Ergebnisse auf Astrobin
Hier finden Sie einige Astrofotografien, die mit diesem Kameramodell gemacht wurden: Link zu Astrobin
Sensor:1/3" CMOS IMX224/IMX225
Auflösung:1,2 Megapixel, 1304x976
Pixelgröße:3,75 µm
Sensorgröße:4,8 mm * 3,6 mm
Belichtungszeit:32 µs - 1000 s
ROI:Unterstützt
ADC:12 bit oder 10 bit
Betriebssysteme:Mac, Windows, Linux
Interface:USB 3.0 / USB 2.0 (wirklich sinnvoll nur unter USB 3.0)
Softwareanforderungen:sollte USB 3.0 unterstützen, siehe Details
Bit rate 10 bit / 12 bit output:150 fps / 64 fps
Amp glow reduction technology:Installiert
Teleskopanschluss:2" / 1,25" / M42x0,75
Backfokus:12,5 mm vom T2 Gewinde zum Sensor
Größe:D 62 mm x 36 mm
Gewicht:120 g
Arbeitstemperatur:-5 °C - 45 °C
Lagertemperatur:-20 °C - 60 °C
Luftfeuchtebereich:20 % - 80 %
Auflösung maximal:1304x976 @ 150/64 fps (10/12 bit)
ASI Kamera
Adapter T2 (M42x0,75) auf 1,25"
1,25"-Abdeckung
Adapter T2 auf C-Mount (montiert)
Großfeldobjektiv (montiert)
USB 3.0 Kabel
ST4 Kabel
Kurzanleitung (auf Englisch)




Mit dieser Kamera erzielte astrofotografische Ergebnisse auf Astrobin
Hier finden Sie einige Astrofotografien, die mit diesem Kameramodell gemacht wurden: Link zu Astrobin

Frage:
Wie kann man die Kamera auf einem Stativ oder einer Prismenschiene befestigen?

Antwort von Teleskop-Service:
In der Mitte der Gehäuserückseite befindet sich ein 1,25"-Stativgewinde als Innengewinde. Damit können Sie die Kamera auf einem Stativ oder einer Prismenschiene befestigen (eventuell über einen L-Halter für Ferngläser):




Empfohlenes Zubehör




Adapter

Allgemeines Zubehör

Fotografisches Zubehör

Justage & Reinigung

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch...

Schutz und Transport
%

Bewertungen

Geschrieben von Mathieu Lesbats
am 2021-03-27

"Funktioniert perfekt :-)"

Geschrieben von Wolf-Dieter Strobel
am 2020-05-20

"Kamera am Reiseteleskop. Jedem, der eine Farbkamera mit gutem Preis-Leistungsverhältnis sucht. Zuverlässige Funktion. Gute Gehäuseverarbeitung."

Geschrieben von Guy Heinen
am 2018-07-11

"Sehr gute Qualität"

Geschrieben von Christian Höferlin
am 2018-06-23

"Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis"

Geschrieben von Gaetano Messina
am 2018-05-22

"Ich verwende die Kamera für Planeten Imaging mit meinem Nexstar 8SE. Die Kamera bietet eine sehr gute Leistung mit hohen Framerates (mit USB3). Ich empfehle die Kamera an Leuten die Planeten Imaging machen aber auch einige Deepsky Objekte Fotografieren oder filmen wollen. "

Geschrieben von svetislav krstic
am 2018-01-19

"This is my forth planetary camera, and the best one. Very good, too, for small DSO. "

Geschrieben von Michael Peters
am 2017-01-19

"Extrem schnelle Kamera für Mond und Planetenfotografie mit optimaler Pixelgröße (nicht zu klein)Hervorragendes Preisleistungsverhältnis und sehr gut verarbeitet. "

Geschrieben von Rudolf Hillebrecht
am 2016-06-13

Top-Cam

Geschrieben von Michael Wilkinson
am 2016-04-06

"I have obtained my first results with the the new ASI224MC, and it is very good indeed. Frame rates are much higher and sensitivity much better than with my old ASI120MC. Infrared performance is also very good"

Geschrieben von Sonja Albrecht
am 2016-01-20

"Super Preis Leistungsverhältnis"

Geschrieben von Ilias Vafeiadis
am 2015-12-02

"I have not yet used the camera for planet imaging. Neither Jupiter nor Saturn are visible now. The camera is said to excel in color planetary imaging. But I used it on Sun Ha color imaging and it proved to be very good."