LS80THa/B1200CPT

versandfertig
versandfertig
LS 80 T H-alpha ED Sonnenteleskop / B1200 / Crayford-OAZ - Pressure Tuner


4.360,00 EUR
incl. 19 % MwSt.
zzgl. 6,00 €  Versand


Beschreibung
Lunt LS80T H-alpha B1200 C
Mit Pressure Tuner
Lunt LS80 T Ha

(Abbildung oben inkl. optionalem double-stack-Modul DS II)

Das LS80T/PT (Pressure tuned) ist ein komplettes Teleskop exklusiv für die Sonnenbeobachtung; ein präzise abgestimmter ED-Refraktor mit 80mm Öffnung und ohne jede Obstruktion. Mit dem speziellen Luftdruck-Feinabstimmungssystem kann die Zentralwellenlänge des Filters exakt an die Dopplerverschiebung der zu beobachtenden Filamente angepaßt werden. Natürlich können auch Protuberanzen, Flares, die Supergranulation und Aktive Regionen beobachtet und fotografiert werden.

Das LS80THa kann ab Werk (oder auch nachträglich) mit dem neuen, weiterentwickelten internen Double-Stack Etalon DS II ausgestattet werden. Hierdurch werden externe Etalons überflüssig. Das ganze System bleibt unobstruiert und erreicht eine Bandbreite von < 0,5 Ångström. Beobachten Sie das Wetter auf der Sonne in höchster Auflösung!

Technische Daten LS80T/PT (Single Stack):
Öffnung: 80mm (keine Obstruktion!)
Etalon: < 0,7 Å, intern
Feinabstimmung: per Luftdruck, intern (Ausgleich des Dopplereffekts)
Brennweite: 560mm
Öffnungsverhältnis: f/7
Okularauszug: Crayford, mit 1:10 Feinabstimmung
inkl. B1200 Blockfilter
inkl. gepolstertem Aluminium-Transportkoffer
Gewicht: ca. 6,3 kg

Lieferumfang:
Televue Sol Searcher
Lunt 6" Prismenschiene
Lunt Zoom Okular
Alukoffer

Was ist das „Pressure Tuner“-System?

Der Luftdruck unserer Atmosphäre ist unterschiedlich hoch, je nachdem ob man sich auf Meereshöhe oder auf einem Berg befindet. Auf diese Luftdruck-Schwankungen reagieren leider auch die empfindlichen Etalon Filter-Systeme. Der Wellenlängen-Bereich, der von den Filtern durchgelassen wird, verschiebt sich in Abhängigkeit vom Luftdruck. Diese Verschiebung ist zwar nur minimal, aber bei Halbwertsbreiten von weniger als einem Angström bereits deutlich sichtbar. Wenn der Filter nicht mehr ganz exakt auf die H-Alpha Wellenlänge eingestellt ist, wird das Bild der Sonne im Teleskop undeutlich, Protuberanzen und Oberflächen-Details sind nicht mehr sichtbar.

Die Etalon Filter-Systeme müssen also an den am Beobachtungsort herrschenden Luftdruck angepasst werden. Diese „Tuning“ genannte Korrektur geschieht üblicherweise durch ein mechanisches Verkippen des Filters. Bei Größenordnungen von wenigen Angström ist es natürlich nicht einfach die Korrektur durch ein mechanisches Verkippen genau zu erreichen. Und da der Filter dann nicht mehr exakt gerade im Strahlengang steht, sondern leicht schräg, kann es auch noch zu optischen Fehlern kommen.

Das neue Luftdruck-System „Pressure Tuner“ von Lunt Solar Systems geht einen anderen Weg. Der Etalon-Filter wird nicht mehr gekippt um einen Ausgleich des Luftdrucks nur zu simulieren, sondern der Luftdruck im Filter-System wird tatsächlich dem realen äußeren Luftdruck 100 prozentig angepasst. Danach kann mit dem Tuning-System die den Etalon umgebende Luft einfach minimal komprimiert oder dekomprimiert werden. Damit bleiben die Oberflächen des Etalons immer im perfekten richtigen Winkel im Strahlengang, aber der Brechungs-Index der Luft in dem Gehäuse des Etalons ändert sich. Auf diese Weise wird eine sehr feinfühlige Einstellung von etwa + bis - 0,4 Angström ermöglicht. Deshalb wird das zum Patent angemeldete „Pressure Tuner“-System von Lunt Solar Systems auch als „True Doppler Tuning“ bezeichnet und erreicht wesentlich bessere Ergebnisse als herkömmliche Tuning-Verfahren.


nach oben
Wir empfehlen Ihnen folgendes Zubehör:

Okulare:
165,00 EUR*


*  zzgl. Versand


LUNT Systems 1,25" Zoom 7,2mm - 21,5mm - höchster Kontrast

 
  
Okularseitiges Zubehör:
2.055,00 EUR*


*  zzgl. Versand


Double-Stack Modul mit Pressure Tuner für LS80THa

 
  
Allgemeines Zubehör:
35,00 EUR*


*  zzgl. Versand


Sonnenhut von Lunt - Schutz von Kopf und Nacken

 
885,00 EUR*


*  zzgl. Versand


Lunt Pressure-Tuner Controller PC1

 
 
nach oben

E-Mail: info@teleskop-service.de • Telefon: +49 (0)89-1892870 • Fax: +49 (0)89-18928710
Parse Time: 0.097s